Manfred Kolbe 
  18:44 Uhr | 19.08.2017 Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum    
Torgau
21.06.2012, 13:30 Uhr Übersicht | Drucken

Leitungskräfte der Ev. Hochschule Hamburg informieren sich im Ehemaligen Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau

Die Klärung des Falles „Eberhard Mannschatz“ bewog den Rektor der Ev. Hochschule Hamburg Andreas Theurich und weitere Professoren sowie Lehrende und Studierende den Ehemaligen Geschlossenen Jugendwerkhof in Torgau zu besuchen.


Foto
Gabriele Beyler begrüßt die Hamburger Delegation.
Die Klärung des Falles „Eberhard Mannschatz“ bewog den Rektor der Ev. Hochschule Hamburg Andreas Theurich und weitere Professoren sowie Lehrende und Studierende den Ehemaligen Geschlossenen Jugendwerkhof in Torgau zu besuchen. Neben dem Landesbeauftragten für die Stasi- Unterlagen Lutz Rathenow und dem Leiter der Stiftung Sächsischer Gedenkstätten Dr. Klaus- Dieter Müller nahmen auch Betroffene an diesem Treffen teil. Vorstandsvorsitzende Gabriele Beyler dankte in ihren Begrüßungsworten Manfred Kolbe, MdB, der sich vehement für den Erhalt und Förderung dieser Gedenkstätte einsetzte und den Verein der Erinnerungs- und Begegnungsstätte sowie den Opferbeirat bei seiner Aufarbeitungstätigkeit unterstützte. Während des Austausches aller Informationen wurde deutlich, dass Eberhard Mannschatz als ehemaliger Leiter der Abteilung Jugendhilfe/ Heimerzeihung maßgeblich für das rigide Erziehungssystem mit dem Ziel der Umerziehung Verantwortung trägt. Als Ergebnis dieses Treffens vereinbarten der Verein der Gedenkstätte und die Ev. Hochschule Hamburg eine engere Zusammenarbeit.


 Seite drucken |  Seite senden |  Kontakt |  Nach oben

© Manfred Kolbe | Realisation: Sharkness Media 0.34 sec. | 22832 Views