Manfred Kolbe 
  22:29 Uhr | 28.05.2017 Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum    

Schkeuditz
26.04.2011, 16:30 Uhr Übersicht | Drucken

Ministerpräsident Stanislaw Tillich besucht drei Schkeuditzer Unternehmen

Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Rolf Seidel besuchte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Dienstag, den 26. April 2011 drei mittelständige Schkeuditzer Unternehmen, die international tätig sind. Der nordsächsische Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe (CDU) war ebenfalls mit vor Ort.


Foto
Manfred Kolbe (r.) beim Vortrag Tillich`s (l.) zur Energiepolitik
Schkeuditz - Die erste Station war die Reliable Plant Solutions GmbH. Der Geschäftsführer Dr. Bernd Kulbe gab einen kurzen Überblick über das Unternehmen. Mit seinen 66 Mitarbeitern bietet es vor allem Ingenieurleistungen für den Bau von Kraftwerken und realisiert diese vor Ort an internationalen Standorten. Mit einem 15-minütiger Film konnten sich alle Anwesenden über die Arbeiten der Firma am Hamburger Kraftwerk Moorburg ein Bild machen. Danach gab es eine kleine Diskussion zur zukünftigen Energiepolitik in Deutschland und Europa. Zum Ende überreichte der Geschäftsführer Dr. Bernd Kulbe dem Ministerpräsidenten das Modell eines für Kasan geplanten Gaskraftwerkes.

Die nächste Station war der Besuch bei der Vitalis Betreuungsgesellschaft für Modellprojekte mbH auf Gut Wehlitz. Auch hier gab der Geschäftsführer Ralf Giesecke einen kurzen Überblick über das Unternehmen und eine Diskussionsrunde kam mit dem Teilnehmer zu Möglichkeiten der Berufsausbildung ausländischer Jugendlichen in Sachsen unter Beteiligung von Jugendlichen aus ,der Slowakei und Portugal auf. Die letzte Station führte in die Dampf-Fabrik von Schkeuditz. Der Geschäftsführer Jürgen Thiem ist Hobby-Sammler, Sicherheitsexperte und führt die Security Solutions GmbH, die in einem weltweiten Netzwerk auf dem Gebiet der Hochsicherheitstechnik tätig ist.

In diesem Schkeuditzer Firmensitz hatten sich zahlreiche CDU-Politiker aus Stadt, Landkreis, Land, Bund und Europaparlament sowie hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Verbänden des Großraumes Leipzig eingefunden. Die Begrüßung der Teilnehmer übernahm der Landtagsabgeordnete Rolf Seidel, ein Grußwort vom Oberbürgermeister der Stadt Schkeuditz Jörg Enke folgte und der Geschäftsführer der Security Solutions GmbH stellte kurz sein Unternehmen vor.
Der Ministerpräsident bedankte sich in seiner Rede für die Einladung und plädierte für eine engere Zusammenarbeit von Sachsen und Sachsen-Anhalt. Um die „guten wirtschaftlichen Chancen weiter zu erhöhen. Denn Außenstehende interessiert die Landesgrenze zwischen Leipzig und Halle nicht, die Region wird als Ganzes wahrgenommen. „Seit zehn Jahren wird darüber geredet Es muss sich endlich etwas tun, damit die Wettbewerbschancen für die Region sich erhöhen“, so Tillich.
Nach dieser interessanten Rede des Ministerpräsidenten gab es Abendessen. Die Stärkung musste sein, denn der Ministerpräsident übernahm dann mit dem GF Herrn Thiem die Inbetriebnahme der historischen Dampfmaschine.

Manfred Kolbe nutzte diesen Besuch um mit den Unternehmen der Energiebranche über die Weiterentwickliung Energiepolitik zu diskutieren und welche notwendigen Weichenstellungen im Deutschen Bundestag getätigt werden müssen, um Deutschland weiterhin stabil mit Energie für Unternehmen, Öffentlichkeit und Privat-Haushalte zu versorgen.




Suche
     
Nachrichten-Ticker
 Seite drucken |  Seite senden |  Kontakt |  Nach oben

© Manfred Kolbe | Realisation: Sharkness Media 0.56 sec. | 18032 Views